Hallo ihr Lieben,

heute gibt es mal wieder etwas für die Seele. An manchen Tagen darf es doch mal eine süße Leckerei sein. Apfelküchlein lassen sich am besten aus Blätterteig herstellen. Allerdings gibt es bei Blätterteig einen Nachteil. Er enthält viele Transfettsäuren. Transfette sind künstlich hergestellte, gehärtete Fette. Sie werden zur Herstellung von bsp. Magarine und Fertigprodukten verwendet, aber entstehen auch durch das erhitzen von ungesättigten Fetten.

Damit das nicht passiert stellen wir unseren Blätterteig lieber selbst her.

Apfelrosen

Zutaten: 

  • 170 g Dinkelmehl
  • 20 g Kakaobutter
  • 60 g Kokosöl
  • 80 ml kaltes Wasser
  • 1/2 TL Kokoszucker
  • 1/2 TL Salz

 

  • 2 EL Kokoszucker
  • 3 Äpfel
  • 2 EL Zitornensaft
  • 1 l Wasser
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Muskat
  • 2 EL Zucker

Zubereitung: 

Die Kakaobutter und das Kokosöl in einen Topf geben und langsam erwärmen, sodass beides flüssig wird.

Das Dinkelmehl in eine Schüssel geben, das kalte Wasser, den Kokosblütenzucker, das Salz und die Kakaobutter-Kokosölmischung dazugeben. Das Ganze nun mit der Küchenmaschine gut durchkneten. Es könnte sein, das der Teig etwas krümelig ist, das ist kein Problem. Legt nun etwas Butterbrotpapier aus, knetet den Teig einmal gut mit der Hand durch, sodass er fest wird. Den Teig rollt ihr jetzt zu einem Viereck aus. Legt ein weiteres Butterbrotpapier darüber und rollt den Teig ein und legt ihn für 15 Minuten in den Kühlschrank.

In der Zwischenzeit wascht ihr die Äpfel und reibt mit einer Küchenreibe feine Apfelscheiben. Natürlich spart ihr das Kerngehäuse aus. Es können im Übrigen auch kleine Apfelstück verwendet werden, nicht nur ganze Scheiben.

Setzt einen Topf mit Wasser und etwas Zitronensaft auf. Dann lasst ihr die Apfelscheiben köcheln, bis sie etwas weicher werden und leicht biegsam sind. Lasst die Apfelscheiben auf einem Küchentuch abtropfen.

Apfelrosen

Kokosblüttenzucker, Muskat und Zimt vermischt ihr.

Den Blätterteig holt ihr nun aus dem Kühlschrank, wickelt ihn aus und schneidet ihn in 6-7 Streifen.

Die Blätterteigstreifen bestreut ihr mit der Kokosblütten-Zimt-Muskat-Mischung. Jetzt legt ihr die Äpfel fächerartig auf die Teigstreifen, rollt sie ein und stellt sie in eine Muffinform.

Die Apfelküchlein stellt ihr für 30 Minuten bei 180 Grad in den Backofen.

Fertig sind eure Apfelrosen.

Genießt es!

Apfelrosen