Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich ein Rezept für eine glutunfrei Buchweizenpizza für euch. Eigentlich bin ich garnicht so ein Pizzafan. Schon als Kind war Pizza nicht das 1. Gericht, das ich gewählt habe, wenn wir Essen gegangen sind.

Aber es hat mich so eine liebe Nachricht erreicht mit dem Hilferuf “Svenja, hast du nicht ein glutenfreies Pizzarezept für mich. Ich möchte nicht immer eine Pizza für meine Kinder und eine für mich machen”. Da habe ich mich natürlich sofort ans Werk gemacht und eine Buchweizenpizza gezaubert. Und ich muss sagen, auch mir als “Nicht-Pizza-Fan” und meinem Freund dem “Absoluten-Pizza-Fan” schmeckte die glutenfreie Pizza verdammt gut.

Zutaten:

  • 250 g Buchweizenmehl
  • ½ Würfel Hefe oder Backpulver
  • 150 ml warmes Wasser
  • 20 ml Olivenöl

Pizzabelag:

  • Cherrytomaten
  • Kokosöl
  • 3 EL Mandelpüree
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • Tomaten
  • Rucola
  • Artischocken
  • Oliven
  • oder alles an Gemüse was euch schmeckt

Zubereitung:

Das Buchweizenmehl zusammen mit der Hefe, dem Wasser und dem Olivenöl verrühren.

Den Teig, wenn ihr Hefe verwendet 1 Stunde ruhen lassen.

Dann den Teig ausrollen.

Anstatt Tomatensauce habe ich Tomaten in einer Pfanne mit Kokosöl angedünstet. Dazu das Mandelpüree geben und mit Gemüsebrühe auffüllen. Das Ganze so lange bei kleiner Stufe köcheln lassen, bis die Sauce eingedickt ist.

Die Sauce und das von euch gewählte Gemüse auf der Pizza verteilen. Veganen Käse könnt ihr auch super aus Mandelpüree und Gemüsebrühe machen. Dazu beides in einem Topf erwärmen und über die Pizza geben. Ihr könnt auch einfach mehr von der Pizza-Sauce machen und es dann nochmal über dem Gemüse verteilen.

Die Pizza bei 200 Grad ca. 30 Minuten backen lassen.

Nun noch Rucola und Oliven auf der Pizza verteilen, falls ihr es mögt. Anschliessend kleinschneiden und fertig.

Es kann serviert werden!

Guten Appetit!

Processed with VSCOcam with m3 preset