Hallo ihr Lieben,

heute habe ich mal wieder ein leckeres Mittag- oder Abendessen für euch. Dieses Mal ist es vegetarisch aber auch veganer können es in leicht abgewandelter Form essen. Heute gibt es Kichererbsenpfannkuchen mit Blumenkohlpüree und Ziegenkäse mit Himbeerpüree. Die Veganer verzichten einfach auf den Ziegenkäse und nehmen veganen Käse dazu, entweder gekauft oder selber gemacht. Ich finde der vegane Mozzarella würde gut dazu passen.

Zutaten: 

(ca 9 Pfannkuchen)
  • 450 g Kichererbsenmehl
  • 750 ml Wasser
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 TL Salz
  • 1 Blumenkohl
  • 2 TL Tamarisauce
  • Dinkelcuisine
  • 1 TL Salz
  • Muskat
  • Zimt
  • 150 g Himbeeren
  • 2 TL Kokosblütenzucker
  • Ziegenkäse
  • Rucolasalat
  • Kokosöl

Zubereitung: 

Das Kichererbsenmehl in einen Schüssel geben. Unter rühren das Wasser hinzugeben, so das es einen klumpenfreien Teig ergibt. Als nächstes Olivenöl und Salz untermischen.

Dann das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Es ist besser etwas zu viel Öl als zu wenig Öl zu verwenden. Den Pfannkuchen auf mittlerer Stufe gut durchbacken bevor ihr ihn wendet. Er wird etwas knuspriger als „normale Pfannkuchen“.

Den Blumenkohl waschen und die Blätter entfernen. Dann die Röschen von dem Strunk trennen. Den Blumenkohl weich kochen. Den Topf vom Herd nehmen und das Wasser abgiessen. Mit dem Stampfer den Blumenkohl zu Püree verarbeiten. Etwas Dinkelcuisine drunter rühren und mit Salz, Tamarisauce, Muskat und Zimt würzen.

Die Himbeeren pürieren und mit Kokosblütenzucker etwas süßen.

Den Rucolasalat waschen.

Den Käse in den Backofen stellen und backen bis er weich ist.

Auf dem Pfannkuchen das Blumenkohlpürree, den Rucolasalat und den Käse anrichten. Auf den Käse das Himbeerpüree streichen.

Fertig ist euer Gericht.

Lasst es euch schmecken!