Hallo ihr Lieben,

Endlich mal wieder kochen :). Nach den ganzen Recherchen und Vorarbeiten für meine tolle Adventskalenderaktion, freue ich mich riesig endlich mal wieder zu kochen. Heute habe ich ein leckeres Kokos-Curry mit gebrochenen Bohnen für euch. Natürlich ist das Ganze vegan und einfach nachzukommen.

Zutaten: 

(4 Personen)
  • 500 g grüne Bohnen
  • 500g Brokkoli
  • 2 mittelgroße Zucchini
  • 200 g Kirschtomaten
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Morgenland Kokosöl
  • 400 ml Morgenland Kokosmilch
  • 2 TL Gemüsebrühe
  • 250 g Couscous
  • zwei EL MorgenLand geröstete Kokoschips
  • Salz und Pfeffer
  • Curry

Processed with VSCOcam with g3 preset

Processed with VSCOcam with g3 preset

Processed with VSCOcam with g3 preset

Processed with VSCOcam with g3 preset

Zubereitung:

Das Gemüse gut waschen und putzen. Anschließend mit der Hand die Bohnen brechen. Ich habe Tiefkühlbohnen genommen, da spart man sich den einen Arbeitsschritt. Die Brokkoli-Röschen vom Knollen trennen. Die Zucchini in ca. 2-3 mm dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch fein würfeln.

Processed with VSCOcam with g3 preset

1 EL Kokosöl im Topf erhitzen und die Zucchinischeiben darin andünsten. Mit einer Prise Salz und Pfeffer nach Belieben würzen und herausnehmen. Anschließend einen weiteren Esslöffel Kokosöl dem bereits angebratenen Fett hinzugeben und erhitzen. Die gehackten Zwiebeln und Knoblauchzehen darin andünsten bis sie glasig werden. Ca. 3-4 TL Curry hinzugeben und bei ständigem Rühren kurz anschwitzen. Kokosmilch und Gemüsebrühe mit 1/2 Liter Wasser verrühren. Die Flüssigkeit einmal aufkochen lassen und die gebrochenen Bohnen dazugeben. Das Ganze zugedeckt für ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Processed with VSCOcam with g3 preset

Processed with VSCOcam with g3 preset

 

Processed with VSCOcam with g3 preset

Anschließend das übrige Gemüse bis auf die Zucchini, d.h. Brokkoli und Tomaten, mit hineingeben und weitere 5 Minuten weiterköchelnd lassen. Zu guter Letzt  die Zucchinischeiben hinzu geben und das Ganze noch einmal aufkochen lassen.

Für den Couscous 1/4 Liter Wasser und 1 TL Gemüsebrühe aufkochen. Den Couscous hineingeben und dabei ständig rühren. Anschließend den Topf vom Herd nehmen und ca. 3 Minuten quellen lassen. Meist findet man eine Anleitung  für die Zubereitung von dem Couscous auf der Packung.

Das leckere Gemüsecurry mit Salz und Pfeffer verfeinern und mit Kokoschips bestreuen. Der Couscous wird dazu gereicht. Die Kokoschips kann man auch hervorragend über  den Couscous streuen, dann bleiben sie leicht knusprig.

Ich wünsche euch einen Guten Appetit und viel Spaß beim Kochen.

Dies ist eine gesponserter Beitrag von  Morgenland. Ich habe das Gericht mit Morgenland Produkten nachgekocht und darf die Rezepte auch so verändern, das sie vegan und für meine Begriffe gesund sind. Ich beurteile weiterhin Produkte und Rezepte kritisch und werde euch nur Gerichte und Produkte präsentieren die mir gefallen und hinter den ich stehe.

Processed with VSCOcam with g3 preset

 

Processed with VSCOcam with g3 preset