Hallo Ihr Lieben,

am Wochenende habe ich etwas Tolles ausprobiert. Ich habe Kürbis-Gnocchis in Salbei-Sauce gemacht. Es war das erste Mal das ich versucht habe Gnocchis selber zu machen. Da ich kein Gluten verwenden wollte habe ich Buchweizenmehl genutzt, was etwas Fingerspitzengefühl am Ende gefordert hat. Wenn man die Gnocchis zu lange im Wasser lässt, lösen Sie sich auf. Ansonsten bin ich total begeistert, wie gut es funktioniert und geschmeckt hat.

Zutaten:

  • 300 g Kartoffeln
  • 500-600 g Kürbis
  • Salz
  • 5-6 Stiele Salbei
  • Pfeffer, Muskatnuss,
  • 40 g Mandelpüree
  • 100g Buchweizenmehl
  • 6 EL Sojacuisine

Gnocchis glutenfrei

 

Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen und waschen und in kleine Stücke schneiden. Den Kürbis vierteln, die Kerne und die Schale entfernen. Nun den Kürbis würfeln.
Die Kartoffeln und den Kürbis in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen lassen.
Das Wasser abgießen und mit dem Kartoffelstampfer zu Brei verarbeiten. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Nun das Mandepüree und das Mehl unterrühren. Aus dem Püree rollen formen. Die Arbeitsplatte mit Mehl bestäuben und die Rolle in ca 2 cm dicke Scheiben schneiden. Mit der Gabel die Gnocchis eindrücken. Die Gnocchis in heißes Wasser geben und sobald sie oben schwimmen raus nehmen. Es geht sehr schnell.

6 EL Sojacuisine erwärmen, den Salbei klein schneiden und dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Ganze auf einem Teller anrichten und servieren.

Guten Appetit!

Gnocchis glutenfrei