Hallo ihr Lieben,

Nach einer langen Autofahrt, haben wir um 20:30 Uhr Valencia erreicht. Wenn man so eine Reise plant, sollte man auf jeden Fall die Fahrt über Land einplanen, den die Autobahn-Maut ist hoch. Wir haben ca. 50 € für die Strecke von Barcelona nach Valencia gezahlt, aber dafür hat man aber die ganze Strecke über freie Fahrt… Time is money!

Wir erreichten unsere Unterkunft, das Zalamera und wurden freundlich von Hans in Empfang genommen. Das Zalamera ist ein wunderschönes bed and breakfast Hotel. Das warme Wasser wird durch Solar auf dem Dach erhitzt, der Kaffee den man hier trinken kann ist fairtrade. Außerdem versucht das Team von Zalamera nur Produkte aus der Region zu verwenden und die Händler vor Ort zu unterstützen. Schon beim Betreten des Hotels wusste ich, das ich mich hier wohl fühle und als ich unser Zimmer gesehen habe, war mir klar „hier kann ich gut schlafen“.

Es gibt hier für jeden das passende Zimmer, ob als Paar oder Alleinreisender, Familie oder Freunde alle finden hier einen Platz. Die Zimmer sind liebevoll eingerichtet und es gibt eine große Terrasse auf der man sitzen, lesen, quatschen oder frühstücken kann.

Roadtrip Spain

Roadtrip Spain

Roadtrip Spain

Roadtrip Spain

Roadtrip Spain

Roadtrip Spain

Roadtrip Spain

Übrigens war es kein Problem das Auto abzustellen. Um die Unterkunft herum gibt es viele kostenfrei  Parkplätze, nur am Dienstag ist Markttag, da muss die Straße frei bleiben.

Das Hotel ist sehr zentral gelegen, in die Altstadt braucht man Zufuss ca 10-15 Minuten. Durch Valencia schlängelt sich ein Park, der wunderschön und vielseitig ist. Hier findet man Sportgeräten, Spielplätzen, Skateparks und natürlich viel Grünfläche zum Entspannen. An den Park schließt sich das bekannte La Ciudad de las Artes an, die Science Fiction-Stadt. Einfach beeindruckend.

Valencia ist eine sehr saubere Stadt und im Gegensatz zu Barcelona eher eine Kleinstadt. Es ist alles nicht ganz so hektisch, überschaubarer und der Mix aus Altstadt und moderner Science Fiction-Stadt macht die Stadt zu etwas Besonderem.

Da es schon etwas später war, liefen wir in die Altstadt und ließen den Abend mit Tapas ausklingen.

Den nächsten Tag starteten wir mit einem Spaziergang zur Acai Bar almalibre. Es war schon 12 Uhr und ich hatte einen riesen Hunger. Ich bestellte eine Acai bowl mit Erdbeeren und Erdnuss und dazu trank ich ein Gurkenwasser mit Minze. Super lecker und gesund ?

Weiter ging unsere Tour und wir kamen zu dem schönen Park der sich durch die ganze Stadt schlängelte. Hier setzten wir uns unter die Bäume, ließen die Stadt auf uns wirken und spazierten direkt zur Science Fiction-Stadt.

Roadtrip Spain

Roadtrip Spain

Roadtrip Spain

Roadtrip Spain

Roadtrip Spain

Wir brauchen immer eine Weil bis wir uns an den spanischen Rhythmus gewöhnt haben. Ich hatte mir vorab ein vegetarisches Restaurant gesucht, doch es hatte leider geschlossen. Wir hatten wohl die Mittagszeit verpasst. Also bummelten wir weiter und ließen den Abend mit Tapas und einem Feuerwerk ausklingen.

Roadtrip Spain

Der nächste Tag  sollte etwas früher starten, denn wir wollten weiter in den Süden fahren. Also duschen, Koffer packen und das leckere Frühstück im Zalamera genießen. Ich nahm ein Joghurtfrühstück mit Obst, Müsli und O-Saft und Kaffee, Sascha ein Sweetbreakfast mit unterschiedlichen Marmeladen, leckerem Brot, O-Saft und Kaffee. Das Frühstück konnte man sich unten im Bistro abholen und auf der Terrasse genießen.

Roadtrip Spain

Roadtrip Spain

Roadtrip Spain

Roadtrip Spain

Roadtrip Spain

Roadtrip Spain

Roadtrip Spain

Der Checkout funktionierte problemlos und ging ganz schnell.

Schon waren wir auf dem Weg zu unserem nächsten Ziel.

Valencia ist eine Traumstadt. Ich hatte schon viel von ihr gehört, aber konnte mir nicht vorstellen das sie wirklich so toll ist. Es war Liebe auf den ersten Blick. Wir kommen ganz bestimmt wieder.

In den nächsten Tagen erfahrt ihr, wie unsere Reise weiter ging.