Hallo ihr Lieben,

zurzeit vernachlässige ich euch wirklich häufig. Und ich habe ein ganz schön schlechtes Gewissen deswegen. Aber aus zeitlichen Gründen schaffe ich es momentan sehr selten etwas zu schreiben und Fotos für euch zu machen. Und deshalb habe ich jetzt dieses super Gericht für euch habe. Denn gehe ich recht in der Annahme, dass ich nicht die einzige bin, die es nicht schafft unter der Woche lange in der Küche zu stehen?  Und genau aus diesem Grund bin ich sehr dankbar für die beste Kreation der letzten Zeit –  Linsennudeln! Sie sind so wahnsinnig schnell zubereitet, enthalten keine Kohlenhydrate, machen satt und sind sogar glutenfrei.  Linsennudeln sind mit Soße in 15 -20 Minuten zubereitet. Ein echter Gewinn für die schnelle Küche. Die Firma Rapunzel hat mir vor kurzem ein Testpacket zugeschickt, in dem auch Linsennudeln enthalten waren. DANKE!!!!

Zutaten: 

(4 Portionen)

  • 250 g Rapunzel Linsen Rigationi
  • 1 Brokkoli
  • 1/2 Zwiebel
  • 200 ml Mandelcuisine
  • Kokosöl
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1/2 TL Paprikagewürz
  • 8 Cherrytomaten
  • Rapunzel Gomasio

Zubereitung: 

Die Linsennudeln nach Anleitung kochen.

Den Brokkoli waschen, die Röschen vom Strunk trennen. Die Zwiebel schälen, halbieren und würfeln.

Die Zwiebelwürfel in Kokosöl andünsten, dann die Brokkoliröschen dazu geben und mit 200 ml Gemüsebrühe ablöschen. Den Brokkoli köcheln lassen bis er gar ist.

Anschließend den Topf von der Herdplatte nehmen und den Brokkoli pürieren. Mandelcuisine drunter mischen und mit Paprikagewürz, Pfeffer und ggf. etwas Salz abschmecken. Die Soße noch einmal aufkochen lassen und mit den Linsennudeln servieren.

Etwas Rapunzel Gomasio drüber streuen, verleiht dem Gericht die besondere Würze.

Lasst es euch schmecken! 

Ich habe von der Firma Rapunzel einige Zutaten gesponsert bekommen. Die Linsennudeln habe ich in diesem Gericht verwendet. Ich beurteile Produkte kritisch und werde euch nur Gerichte und Produkte präsentieren die mir gefallen und hinter den ich stehe.