Hallo ihr Lieben,

heute habe ich ein Rezept für vegane, glutenfreie Powerriegel. Ich esse nachmittags bei der Arbeit immer ganz gerne einen Müslieriegel. Aber alle Fruchtriegel/Müsliriegel die es gibt sind entweder ungesund, teuer oder ich habe sie schon zu oft gegessen. Geht es euch auch so?  Also habe ich mir gedacht, mache ich doch mal selbst Powerriegel. Leider habe ich kein Dörrgerät, also haben meine Riegel keine Rohkostqualität. Wer ein Dörrgerät besitzt kann die Müslieriegel auch super darin machen.

Aber für alle die kein Dörrgerät besitzen muss es ja auch eine Möglichkeit geben Müslieriegel selbst herzustellen.

Zutaten:

  • 2 EL Gojibeeren
  • 50 g Kürbiskerne
  • 180 g Mandeln
  • 40 g Aprikosen
  • 60 g Feigen
  • 60 g Datteln
  • 60 g Haferflocken glutenfrei
  • ½ TL Vanielle
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 2 EL Apfeldicksaft

Powerriegel vegan und glutenfrei

Zubereitung:

Die Nüsse einweichen. Entsprechende Einweichzeiten findet ihr hier.

Aprikosen und Feigen ca. 30 Minuten einweichen. Die Datteln entsteinen. Nun die Nüsse zerkleinern und in eine Schüssel geben. Die Feigen, Datteln, Aprikosen, Vanille und Apfeldicksaft zu einer Masse verarbeiten. Nun die Nüsse mit der Fruchtmasse vermischen und die Haferflocken dazu geben. Eine Auflaufform mit Backpapier auslegen. Die Nuss-Frucht-Masse gleichmäßig in der Auflaufform verteilen und das Ganze für ca 50 Minuten bei 160° in den Ofen schieben.

Die Auflaufform aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und dann aus der Masse Riegel schneiden.

Viel Spaß beim Backen und Essen!

Powerriegel vegan und glutenfrei