Hallo süße Welt,

ich liebe rohe Schokolade. Habt ihr schon einmal welche gegessen? Man wird süchtig davon 🙂

Aber “gesunde” Schokolade ist schon sehr, sehr teuer. Die muss man Stückchenweise genießen und kann sich die nur selten kaufen. Aber heute wollte ich einfach mal so leckere Schokolade selbst machen. Es ist garnicht so aufwändig und schmeckt super gut. Ich habe es erstmal mit einer kleinen Menge versucht, da ich nicht mehr so viel Kakaobutter im Haus hatte. Aber ich werde mit Sicherheit mehr davon machen.

Zutaten:
50 g Kakaobutter
20 g Kakaopulver
20 g Agavendicksaft
¼ Vanilieschote, das Mark
1 Prise Salz

Rohkostschockolade

Zubereitung:
Die Kakaobutter raspel, oder mit dem Messer zerkleinern und dann schmelzen lassen. Wenn Ihr ein Dörrgerät habt könnt ihr es darin machen. Die Kakaobutter darf nicht über 40 Grad erhitzt werden, sonst ist es keine Rohkostschokolade mehr. Wenn ihr kein Dörrgerät habt, könnt ihr die Kakaobutter einfach mit heißem Wasser schmelzen lassen. Ein kleiner Tipp: Es darf nur so heiß sein, das ihr noch mit dem Finger in das Wasser tippen könnt.
Wenn die Kakaobutter geschmolzen ist, das Kakaopulver, Agavendicksaft, Vanille und Salz unterrühren.
Die Mischung in eine Schokoladenform geben, wenn ihr eine habt. Ich hatte keine und habe einfach den Eiswürfelbehälter genommen. Hat wunderbar funktioniert. Das Ganze für 30 Minuten in das Gefrierfach stellen und fest werden lassen. Anschließend die Schokolade aus der Form drücken und fertig. Genießt die Schoki!
Im Kühlschrank hält sich die Schokolade auf jeden Fall einige Zeit.

Rohkostschockolade