Hallo ihr Lieben,

ich wollte schon lange mal ein Gericht mit Sellerie zubereiten. Sellerie finde ich, hat einen ganz besonderen Geschmack und ist dazu ja auch noch unheimlich gesund. Und was passt gut dazu, Tempeh. Vor einiger Zeit habe ich mich ja an Tempeh versucht und es aus unerfindlichen Gründen nicht hinbekommen, es lecker zuzubereiten. Jetzt habe ich mir Tipps von einer Freundin geholt, die für einige Zeit in Indonesien gelebt hat und eigentlich ist es ganz leicht. Also los geht´s

Zutaten:
(3-4 Portionen)
  • 250 g Sellerie
  • 350 g Kartoffeln
  • Dinkelcuisine
  • 250 g grüne Bohnen (ich habe gefrorene Bohnen genommen)
  • 360 g Möhren
  • 2 TL Kokosblütenzucker
  • 50 g Bärlauch
  • 100 ml Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 g Tempeh natur
  • Tamarisauce
  • Kokosöl

Zubereitung:
Den Sellerie und die Kartoffeln schälen und würfeln. Beides zusammen in einem Topf mit Wasser und etwas Salz zum Kochen bringen und ca. 20 Minuten garen. Schaut das sowohl die Kartoffeln als auch der Sellerie weich sind. Das Gemüse dann vom Herd nehmen und mit einem Stampfer pürieren. Etwas Dinkelcuisine dazu geben und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Das Tempeh in Scheiben schneiden und in Tamarisauce einlegen.

Die Möhren schälen, etwa 4 cm von dem Wurzelgrün an den Möhren lassen. Die Möhren in einer Pfanne mit Kokosöl ca 15 Minuten anbraten und mit etwas Kokosblütenzucker karamellisieren.

Die Bohnen in Wasser kochen bis sie gar sind (ca. 10 – 15 Minuten) und mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Bärlauch mit 100 ml Olivenöl in den Mixer geben und zu einer Sauce pürieren. Die Sauce mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Tempeh mit etwas Kokosöl in der Pfanne auf hoher Stufe kurz anbraten. Ihr müsst darauf achten das es nicht anbrennt.

Nun alles zusammen auf einem Teller schön anrichten.

Fertig ist euer Mittag- oder Abendessen.

Guten Appetit!