Hallo ihr Lieben,

heute habe ich mal wieder einen Müsliriegel für euch. An einem Sonntag fiel mir ein, dass ich doch vergessen habe Müsliriegel für die Arbeit zu kaufen. Kurzer Hand machte ich mich an die Arbeit. Zurzeit mag ich Haferflocken ganz gerne und so probierte ich einen Mix aus Haferflocken, Nüssen und Äpfeln. Die Riegel habe ich dann am Montag mit ins Büro genommen. Naja was soll ich sagen, viel ist für mich nicht übrig geblieben 😉

Zutaten:
(ca. 10 Riegel)
  • 150 g Haferflocken (glutenfrei)
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Rosinen
  • 30 g Kokosflakes
  • 50 g Mandeln
  • 30 g Walnüsse
  • 30 g Kokosblütenzucker
  • 2 Äpfel
  • 3 EL Kokosöl
  • Zimt

Zubereitung:
Die Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Rosinen, Kokosflakes, Mandel, Walnüsse und den Kokosblütenzucker in eine Schüssel geben und verrühren.
Die Äpfel waschen, die Stiele und die Blütenreste entfernen und den Apfel im Mixer zusammen mit etwas Zimt zu Mus pürieren.
In der Zwischenzeit 3 EL Kokosöl in einem Topf erhitzen bis es flüssig ist.
Das Apfelmus und das Kokosöl und die Haferflocken-Nussmischung heben.
Das Backblech mit Backpapier auslegen und aus dem der Haferflock-Nussmischung die Riegel formen. Der Teig wirkt auf den ersten Blick nicht klebrig genug, aber wenn ihr das Ganze in Form bringt und backt werden da super schöne, leckere Riegel draus. Das Backblech für 18 Minuten bei 200 ° in den Ofen stellen. Nach 18 Minuten die Temperatur dann auf 120 ° reduzieren und 10 Minuten weiter backen lassen.

Lasst die Riegel etwas abkühlen bevor ihr sie verpackt oder esst!

Guten Appetit!