Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich ein Rezept für vegane Zucchini-Bratlinge für euch. Ich finde es immer schön eine gute Alternative zu Soja, Tofu, Seitan und Lupine zu haben. Ein Bratling kann man zu verschiedenen Gerichten essen und schmeckt auch einfach zu Salat super.

 

Zutaten:

  • 2 Zucchini, ca. 500 g
  • 2 Möhren
  • 1 Bund Petersilie
  • 150 g Dinkelmehl
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • ½ Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer

Zucchini-Bratlinge vegan

Zubereitung:

Die Zucchini waschen und die Möhren schälen. Ich habe einen Zerkleinerer für Gemüse, daher habe ich Zucchini und Möhren in Stücke geschnitten und das Ganze im Zerkleinerer zu gleichmäßigen Stückchen verarbeitet. Ihr könnt die Möhren und die Zucchini auch reiben, das Ergebnis ist das selbe, nur anstrengender :). Möhren und Zucchini nun in eine Schüssel geben. Als nächstes die Zwiebel schälen und eine Hälfte in den Zerkleinerer geben. 1 Bund Petersilie waschen und auch in den Zerkleinerer, gemeinsam mit den Sonnenblumenkernen, geben. Nun die Zutaten zerkleinern. Ohne Zerkleinerer die Petersilie hacken, die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und die Sonnenblumenkerne einfach im Ganzen verwenden. Alles zusammen in die Schüssel mit Möhren und Zucchini geben, Dinkelmehl dazufügen und alles vermischen. Mit Salz und  Pfeffer abschmecken.

Nun formt ihr aus der Masse Bratlinge, gebt Kokosöl in die Pfanne und lasst die veganen Frikadellen so lange braten bis sie goldbraun sind.

Nun kann serviert werden.

Guten Appetit!

Zucchini-Bratlinge vegan